Microsoft Windows 8

Microsoft Rechner – So arbeitet Windows 8 schneller

Könnt ihr euch noch an die Geschwindigkeit eures neuen Rechners oder Notebooks erinnern? Der PC lief lange Zeit ohne der nervigen Sanduhr. Ohne langes warten waren alle Programme da. Ohne viel frustration und Kopfschmerzen konnte man Texte und Bilder bearbeiten. Alles war perfekt. Dieser Zustand hält leider nicht für immer. Programme, Dokumente, Fotos und eine gefüllte Windows Media Player-Libary füllen den Rechner und das System schwächelt langsam. Die Lösung dafür sind die Tipps in diesem Beitrag. Mit diesen Tipps macht man den Rechner wieder länger.

 

Zeitfressende Animationen bei Windows 8 abschalten

Microsoft Windows 8 hat einige Animationen bei der Arbeit mit dem Betriebssystem. Wenn man Fenster öffnet, minimiert, maximiert oder auch Programme schließt sieht man die Animationen immer ganz klar. Die Animationen sehen zwar immer schön und schick aus, verlangsamen aber den Rechner trotzdem.  Deshalb ist es eine gute Idee bei langsamen Rechnern die Animationen auszuschalten, damit die Fenster immer direkt geöffnet oder minimiert werden.

Um die Animationen auszuschalten geht man ins Startmenü und gibt „Leistungsoptionen“ oder „Systemperfomanceproperties“ ein und bestätigt die Eingabe mit „Enter“. Nun kann man hier manuell die Animationen ausschalten, die man nicht braucht. Einmal durch bestätigt man seine Eingabe mit einem Klick auf „OK“ und die Einstellungen werden auch ohne Neustart übernommen.

Microsoft Windows 8 - Leistungsoptionen

 

Ressourcenfresser bei Windows 8 ausfindig machen

Mit dem neuen Windows 8 Taskmanager lassen sich schnell ungewollte Ressourcenfresser ausfindig machen und löschen. Das ist ideal für Rechner, die bereits länger im Betrieb sind, da diese Rechner ganz oft Programme im Hintergrund ausführen, die man nicht wirklich braucht. Um den Taskmanager zu starten gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen kann man über das Startmenü durch das Eingeben von Taskmanager zum besagten Programm gelangen, oder man klickt mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und klickt dann auf den Taskmanager.

Microsoft Windows 8 - Task Menü Prozesse

Unter dem Reiter Prozesse kann man nun herauslesen welche Programme viel Ressourcen verbrauchen. Die Liste gibt einen guten überblick darüber. Durch einen Click auf CPU, Arbeitsspeicher etc. kann man einstellen wie sortiert werden soll. Fällt hier ein Programm besonders auf empfiehlt es sich dieses Programm, wenn man es nicht zwingend benötigt vom Rechner zu löschen. Um schnell die Auswirkung sehen zu können klickt man auf den zu beendenden Prozess und beendet ihn mit einem klick auf „Task beenden“. So sieht man schnell welche Geschwindigkeitsveränderung danach auftreten und kann daraufhin entscheiden wie man mit dem Programm fortfährt.

Weiter geht es hier ->

Share this Post!

About the Author : yugen


0 Comment

Send a Comment

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Microsoft Rechner – Mehr Power für Windows 8

Könnt ihr euch noch an die Geschwindigkeit eures neuen Rechners oder Notebooks erinnern? Der PC lief lange Zeit ohne der...

Schließen