Professionelles Backend auf WordPress.com

Wer WordPress.com als Hoster für die eigene Webseite nutzt, der wird sich schnell an das einfache und für Anfänger optimierte Backend gewöhnt haben. So kann man hier schnell und einfach neu Posts erstellen oder einen Einblick in Statistiken zur eigenen Homepage erlangen.

Professionelles Backend

Für alle die aber professioneller mit der eigenen Webseite arbeiten möchte, für die empfiehlt sich ein umfangreicheres professionelles backend. So kann man sich an ein professionelles Backend anmelden, indem man an seine Webseite folgendes heranstellt:

/wp-loing.php

Heißt die eigene Webseite also „wordpressisntallieren.wordpress.com“, so muss folgendes in die Adresszeile des Browsers eingetragen werden:

http://wordpressinstallieren.wordpress.com/wp-login.php

wordpress.com-professionelles-backend-login

Hat man dies gemacht, so erscheint ein Login, bei welchem man sich mit den eigenen Zugangsdaten anmelden muss. Diese sind die gleichen wie auf WordPress.com.

Hat man sich hier nun angemeldet, so erscheint ein viel Aufwendigeres und Professionelleres Backend. Dieses ähnelt sehr stark dem Backend, welches man auch hat wenn WordPress auf einem eigenen Server manuell installiert wird. Hier kann man nicht nur neue Posts oder Seiten erstellen, sondern auch die Linkstruktur oder das Design anpassen.

wordpress.com-professionelles-backend-dashboard

Da das Freeblog System natürlich nicht den Umfang hat, als wenn man WordPress auf einem eigenen Server hätte, gibt es hier im Menü noch einen extra Punkt „Store“. Über diesen kann man seine Webseite sozusagen aufbohren. Man kann hier Video Hosting hinzubuchen, den Blog sicherer machen oder ein Enterprise Paket für 500 Dollar im Monat buchen.

wordpress.com-professionelles-backend-store

Auch wenn man für 500 Dollar im Monat einen absoluten Premium Server erhält, hat dieses Angebot durchaus eine Berechtigung. Denn hier sind viele Funktionen bereits eingestellt und eben auch optimiert. Hierfür bräuchte man bei einem eigenen Server dann einen Profi der das kann oder man investiert selbst einiges an Zeit bei der Einrichtung.

Warum Geld für WordPress.com bezahlen?

Wie man hier bei diesem Backend merkt, arbeitet es extrem schnell. Auch die Webseite ist gut erreichbar und auch auf Geschwindigkeit optimiert. Diese Ergebnisse bekommt man bei eigenen Servern nur mit Mühe hin. Hier ist eben alles bereits von Profis optimiert. Man muss sich bei diesem Backend auch keine Sorgen um die Updates machen und hat man mal Fragen, so erhält man professionellen Support. Mit diesem Backend kommt man schon ziemlich nah an einem eigenen Hosting heran. Ein professionelles Backend kann also auch kostenlos sein.

Share this Post!

About the Author : halfstone


0 Comment

Send a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mit WordPress.com Webseiten erstellen

Mit Wordpress.com den Einstieg in die Welt der eigenen Webseite meistern. Wer eine eigene Webseite möchte, der braucht nicht unbedingt...

Schließen