Outlook 2013 - Gmail

Outlook 2013 – Ein Google E-Mail-Konto einrichten

In diesem Artikel erfahrt ihr, wie man ein Google E-Mail-Konto in Outlook 2013 einrichtet

Die hier beschriebene Vorgehensweise wurde unter Outlook 2013 für Gmail.com so ausgeführt, lediglich
der Name in der abgebildeten E-Mail-Adresse ist nicht real.

Die Beschreibung erfolgt für das Hinzufügen eines weiteren E-Mail-Kontos und unterscheidet sich damit etwas von der Einrichtung des ersten E-Mail-Kontos beim ersten Start von Outlook 2013.

Voraussetzung ist, dass zuvor ein E-Mail-Konto bei Google (Gmail.com) eingerichtet wurde. Weiterhin geht Google in den Standardeinstellungen von Gmail davon aus, dass Gmail ausschließlich über das
Webinterface genutzt wird. Für die Nutzung mit E-Mail-Programmen ist die Unterstützung von POP oder/und IMAP deshalb zuvor in den Einstellungen der Gmail-Accounts zu aktivieren.

Outlook 2013 - Gmail - Einstellungen - POP/IMAP

Outlook 2013 – Gmail – Einstellungen – POP/IMAP

1) Outlook 2013 – Kontoeinstellungen aufrufen:

Outlook 2013 - Gmail - Datei - Kontoeinstellungen

Outlook 2013 – Gmail – Datei – Kontoeinstellungen

In Outlook 2013 oben links Datei aufrufen, dann unter Informationen die Kontoeinstellungen und nochmals Kontoeinstellungen aufrufen.

Über Datei / + Konto hinzufügen gelangt man schneller direkt zur Eingabe der Benutzerdaten gem. Pkt. 3)

 

2) Outlook 2013 – Neues E-Mail-Konto aufrufen:

Outlook 2013 - Gmail - E-Mail-Konten - Neu

Outlook 2013 – Gmail – E-Mail-Konten – Neu

Unter den E-Mail-Konten im Register E-Mail auf Neu… klicken.

 

3) Outlook 2013 – Benutzerdaten eingeben, E-Mail-Konto automatisch konfigurieren lassen:

Outlook 2013 - Gmail - Konto automatisch einrichten - E-Mail-Konto

Outlook 2013 – Gmail – Konto automatisch einrichten – E-Mail-Konto

Grundsätzlich ist Outlook 2013 in der Lage, die Servereinstellungen für viele E-Mail-Anbieter selbst vorzunehmen, allerdings geschieht das ohne Rückfrage und führt nicht immer zu dem gewünschten Ergebnis.

Ihr Name: Der Name, welcher dem Empfänger der Nachricht angezeigt werden soll
E-Mail-Adresse: Vollständige E-Mail-Adresse
Kennwort: Das Google-Kennwort

Mit Klick auf Weiter versucht Outlook das Konto selbständig zu konfigurieren.

Outlook 2013 richtet automatisch ein IMAP-Konto mit verschlüsselter Verbindung ein. Wenn ein IMAP-Konto mit verschlüsselter Verbindung erwünscht war, sind eigentlich keine weiteren Schritte erforderlich und man kann das Konto jetzt fertigstellen lassen.

Wer ein POP3-Konto einrichten möchte, darf dieses Konto dagegen nicht fertigstellen lassen, sondern muss noch einmal von vorn anfangen und Pkt. 3) überspringen.

 

4) Outlook 2013 – E-Mail-Konto manuell konfigurieren:

Outlook 2013 - Gmail - Konto automatisch einrichten - Manuelle Konfiguration

Outlook 2013 – Gmail – Konto automatisch einrichten – Manuelle Konfiguration

Nur die Felder Ihr Name und E-Mail-Adresse ausfüllen, die Option Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen aktivieren und auf Weiter klicken.

 

5) Outlook 2013 – E-Mail-Dienst festlegen:

Outlook 2013 - Gmail - Dienst auswählen - POP oder IMAP

Outlook 2013 – Gmail – Dienst auswählen – POP oder IMAP

Für die Einrichtung des Gmail-Kontos die Option POP oder IMAP aktivieren und auf Weiter klicken

 

6) Outlook 2013 – Benutzer- und Server-Daten eingeben, Weitere Einstellungen:

Outlook 2013 - Gmail - POP- und IMAP-Kontoeinstellungen

Name und E-Mail-Adresse sind aus Pkt. 4) bereits vorgetragen.

Kontotyp: POP3 einstellen
Posteingangsserver: pop.gmail.com
Postausgangsserver (SMTP): smtp.gmail.com
– oder-
Kontotyp: IMAP einstellen
Posteingangsserver: imap.gmail.com
Postausgangsserver (SMTP): smtp.gmail.com

Benutzername: Vollständige E-Mail-Adresse
Kennwort: Das Google-Kennwort
Kennwort speichern: Bei einer Deaktivierung wird beim Senden/Empfangen das Passwort immer angefragt.

Anschließend auf Weitere Einstellungen klicken.

 

7) Outlook 2013 – Anzuzeigenden Konto-Name festlegen:

Outlook 2013 - Gmail - Internet-E-Mail-Einstellungen - Allgemein

Outlook 2013 – Gmail – Internet-E-Mail-Einstellungen – Allgemein

Internet-E-Mail-Einstellungen – Allgemein: Hier ist die Gmail-E-Mail-Adresse als im Navigationsfenster und der Kontenübersicht anzuzeigender Name voreingestellt. Dieser Name kann beliebig abgeändert werden.

Weiterhin wird unter dem hier festgelegten Namen bei der Fertigstellung des E-Mail-Kontos die zugehörige Datendatei erstellt.

 

8) Outlook 2013 – Authentifizierung am Postausgangsserver festlegen:

Outlook 2013 - Gmail - Internet-E-Mail-Einstellungen - Postausgangsserver

Outlook 2013 – Gmail – Internet-E-Mail-Einstellungen – Postausgangsserver

Internet-E-Mail-Einstellungen – Postausgangsserver: Hier sind die Einträge Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung und Gleiche Einstellungen wie Posteingangsserver verwenden zu aktivieren.

 

9) Outlook 2013 – Verschlüsselungstyp und Port-Nummern festlegen:

Outlook 2013 - Gmail - Internet-E-Mail-Einstellungen - Erweitert

Outlook 2013 – Gmail – Internet-E-Mail-Einstellungen – Erweitert

Internet-E-Mail-Einstellungen – Erweitert:

Posteingangsserver (POP3):
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL) aktivieren, es wird automatisch auf Port 995 umgestellt.
Postausgangsserver (SMTP):
Als verschlüsselten Verbindungstyp TLS einstellen und den Port manuell auf 587 ändern.

Hier nicht abgebildet:
Posteingangsserver (IMAP):
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL) aktivieren, es wird automatisch auf Port 993 umgestellt.
Postausgangsserver (SMTP):
Als verschlüsselten Verbindungstyp TLS einstellen und den Port manuell auf 587 ändern.

Mit Klick auf OK wird die Festlegung der Internet-E-Mail-Einstellungen für das Gmail-Konto abgeschlossen und es wird zu den POP- und IMAP-Einstellungen zurückgekehrt.

 

10) Outlook 2013 – Kontoeinstellungen testen, Konto fertigstellen:

Outlook 2013 - Gmail - POP- und IMAP-Kontoeinstellungen

Outlook 2013 – Gmail – POP- und IMAP-Kontoeinstellungen

Mit Klick auf Kontoeinstellungen testen kann man ausprobieren, ob die vorgenommenen Einstellungen für das Gmail-E-Mail-Konto alle korrekt sind. Der gleiche Vorgang wird aber auch ausgelöst, wenn der Eintrag Kontoeinstellungen durch Klicken auf „Weiter“ automatisch testen aktiviert ist.

Die bei diesem Testvorgang von Outlook 2013 an die eigene Adresse versendete Testnachricht wird bei erfolgreicher Einrichtung des Kontos nach dem ersten Abruf von Nachrichten im Posteingang angezeigt.

Neue Outlook-Datendatei: Dieser Eintrag ist in der Voreinstellung für POP3 aktiviert und bewirkt, dass für jedes POP3-Konto eine eigene Datendatei angelegt wird. Im Ordnerfenster von Outlook 2013 wird jedes dieser Konten dann auch mit seinen eigenen Unterordnern angezeigt. Sofern dies nicht erwünscht ist kann der Eintrag deaktiviert und eine bereits vorhandene Datendatei eines POP3-Kontos ausgewählt werden.

Mit Klick auf Weiter werden die Kontoeinstellungen (nochmals) getestet und das Konto nach erfolgreichem Test fertiggestellt.

 

11) Outlook 2013 – Neu angelegtes E-Mail-Konto anzeigen lassen:

Outlook 2013 - Gmail - E-Mail-Konten

Outlook 2013 – Gmail – E-Mail-Konten

Das neu angelegte Konto wird nun bei den E-Mail-Konten angezeigt und kann hier z.B. als Standard-Konto festgelegt, oder auch in den Einstellungen verändert werden. Eine nachträgliche Änderung des Kontotyps (POP3, IMAP) ist jedoch nicht möglich.

Die Option Ordner wechseln steht nur für POP3-Konten zur Verfügung. Hier könnte auch nachträglich noch eine andere als die angezeigte Datendatei für das Konto ausgewählt, oder auch eine neue Datendatei (*.pst) erstellt werden.

Die Datendateien für POP3-Konten werden standardmäßig unter %userprofile%\ Dokumente \ Outlook-Dateien als *.pst gespeichert.
Die Datendateien für IMAP-Konten werden standardmäßig unter %userprofile%\ AppData \ Local\ Microsoft\ Outlook als *.ost gespeichert.

 

Viel Erfolg beim Einrichten des Gmail E-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Share this Post!

About the Author : KJG17


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Windows Standard-Drucker wechseln
Standard-Drucker wechseln über Desktop-Verknüpfungen

Windows Standard-Drucker wechseln über Verknüpfungen auf dem Desktop   Immer wieder gibt es Gründe, mal eben schnell den Standard-Drucker zu...

Schließen