Die Monitor-Kalibrierung mit Windows Bordmittel

Monitor-Kalibrieren-Microsoft-WindowsWer lange mit seinem PC arbeiten muss kennt das vielleicht, man fühlt sich unwohl und die Augen tun weh. Hier hilft es in der Regel pausen zu machen. Was aber auch helfen kann ist das Display besser zu kalibriren. Hier zeigen wir wie das mit Windowsboardmitteln und den Monitoreinstellungen geht.

 

 

 

 

Kalibrierung des Monitors mit Windows Bordmittel

Viele wissen gar nicht wie ein schlecht kalibrierter PC-Monitor auf das Gemüt des Nutzers schlagen kann und wie es Müdigkeit, schlechte Laune und sogar Kopf und Augenschmerzen verursachen kann. Um den Monitor zu kalibrieren kann man einen teueren spezialisten rufen, der das für einen tut, aber seien wir ehrlich das macht keiner, ausser jemand der Farbechte Bilder aus seinem Monitor holen will.

Windows bietet, neben der Kalibrierungsfunktion von jedem Monitor bereits intern die Möglichkeit, den Monitor zu kalibrieren. Das ist natürlich keine Profikalibrierung, aber eine meist enorme Steigerung der Arbeitsqualität mit dem Monitor.

Bildschirm Farbkalibrierung Kontrast anpssen
Abb.1 – Bildschirm-Kalibrierung, Kontrast anpassen

Das Tool Bildschirm-Farbkalibrierung findet man unter Windows wenn man im Startmenü „DCCW“ eingibt. Hier wird man einfach durch die einzelnen Stationen der Farbkalibrierung geführt und kann den Monitor nach dem eigenem Ermessen anpassen und einstellen. So kann man die Gammawerte, die Helligkeit und Farbwerte und noch weiteres korrigieren und anpassen.

Monitor kalibrieren, Bildschirm-Farbkalibrierung_Kontrast_anpssen
Abb. 2 Bildschirm-Kalibrierung, Kontrast anpassen

Als Tipp für die Kalibrierung empfehlen wir zum einen vor der Anpassung das Display von Staub zu befreien, da das auch die Sicht auf das Display behindert und die Helligkeit des Monitors verringert. Als zweites sollte man wenn möglich alle direkten Lichtquellen, also Lampen die auf den Monitor scheinen ausschalten um die Anpassung nicht davon beeinträchtigen zu lassen. Zu guter Letzt kann eine Blende (z.B. aus Pappe) Lichteinstrahlungen von den Seiten verhindern, und so für ausgeglichenere Ergebnisse sorgen.

Abb.3 Lichtdemmung beim Monitor

Zusätzlich sollte man den Monitor auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, damit man ein Nulllevel hat, womit man beginnen kann.

Share this Post!

About the Author : yugen


0 Comment

Send a Comment

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Windows Shortcut
Windows Tipp – Das leidige Thema mit der Feststelltaste beheben

Wer viel mit seinem Rechner schreibt, egal ob Mac, Linux oder Microsoft Windows kommt immer mal gegen die Feststelltaste, welche...

Schließen