Mit WordPress.com Webseiten erstellen

Mit WordPress.com den Einstieg in die Welt der eigenen Webseite meistern.

Wer eine eigene Webseite möchte, der braucht nicht unbedingt einen eigenen Webdesigner, einen eigenen Server oder besondere Kenntnisse in der Programmierung. Für all diejenigen die sich eine eigene Webseite schnell und einfach bauen möchte, ohne dabei auf Homepage-Baukästen zurückgreifen zu müssen, für die ist WordPress die richtige Wahl.

Man kann das kostenlose System zwar auch auf dem eigenen Webspace installieren, eine ebenfalls kostenlose und vor allem einfachere Variante bietet aber WordPress auf der Webseite WordPress.com selbst an.

Man kann sich auf der Webseite kostenlos Anmeldung und bekommt Anschließend einen Zugang. So kann man dann ein bereits installiertes WordPress System nutzen. Der Vorteil ist hier, dass dieses System kostenlos ist und immer gewartet wird. Man muss sich also nur um die eigene Webseite kümmern, jedoch nicht um die Technik dahinter.

Natürlich gibt es aber auch hier zwei kleine Haken. Wer eine eigene Domain haben möchte, wie explipedia.de, der muss dafür bezahlen. Außerdem ist WordPress.com nichts für Seiten mit sehr vielen Besuchern. Hier teilt man sich nämlich den Webspace mit vielen anderen Nutzern.

Konto anlegen

Wie eben schon erwähnt, geschieht alles über die Webseite WordPress.com. Dies ruft man auf und klickt einmal auf „Get Started“. Anschließend muss man seine Daten eingeben, unter anderem auch unter welcher Adresse die neue Webseite erreichbar sein soll. Da dies eine kostenlose Webseite wird, habe ich mich für die Adresse „wordpressinstallieren.wordpress.com“ entschieden.

kostenlose-webseite-erstellen-mit-wordpress.com-anmeldung

Am Ende sieht man dann aber auch den Unterschied zwischen kostenlosem Blog und kostenpflichtigen in einer Tabelle.

kostenlose-webseite-erstellen-mit-wordpress.com-unterschiede

Einrichtung von WordPress.com

Nun kommen wir zu der Einrichtung. Als erstes muss man die Sprache des Blogs, also der neuen Webseite festlegen, sowie Titel und Beschreibung.

kostenlose-webseite-erstellen-mit-wordpress.com-einrichtung

Anschließend kann man sich ein schickes Design aussuchen. Wobei hier zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen wählen kann.

kostenlose-webseite-erstellen-mit-wordpress.com-theme

Nachdem man sich für eines entschieden hat, kann man es über „Customize it“ anpassen, oder einfach weiterklicken.

kostenlose-webseite-erstellen-mit-wordpress.com-design-anpassen

Nun kann man noch den eigenen Blog mit Twitter oder Facebook verbinden. Klickt man weiter, so wird man aufgefordert den ersten Beitrag zu verfassen. Klickt man auf „Finish“, so wird der Blog erstellt.

kostenlose-webseite-erstellen-mit-wordpress.com-beitrag-verfassen

Backend

Wurde der Blog erstellt, so ist er auch schon über die gewählte Internetadresse zu erreichen. Möchte man etwas an der Seite verändern, so muss man sich wieder bei wordpress.com anmelden. Hier sieht dann allerdings das Backend ganz anders aus, als wenn man das System auf einen eigenen Server installiert hätte. Grundlegende Dinge sind hier natürlich auch möglich, wie das Erstellen eines neuen Beitrages „New Post“. Allerdings sieht auch hier der Editor zum Erstellen ganz anders aus, als wie bei einer eigenen Installation.

kostenlose-webseite-erstellen-mit-wordpress.com-backend

Fazit

Wer so schnell seinen eigenen Blog erstellen möchte, der kann dies hier absolut machen. Profis würden diese Art der Webseiten Erstellung natürlich nicht wählen, da man hier zu eingeschränkt ist. Diese würden WordPress lieber auf dem eigenen Server installieren. Für Einsteiger ist diese Art aber optimal. Da man innerhalb von 5 Minuten seine eigene Webseite mit Domain und Design erstellen kann.

Wer etwas Geld bezahlt, der bekommt sogar eine echte Internetadresse, ohne den Zusatz „wordpress.com“. Außerdem kann man hier nette Dinge dazu buchen, wie beispielsweise das Video Hosting. Dies ist dann wichtig, wenn man Videos veröffentlichen will, aber eben nicht über YouTube.

Share this Post!

About the Author : halfstone


0 Comment

Send a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Zugriffsrechte bei Android ändern – Video

Erfahren Sie in diesem Artikel wie man die Zugriffsrechte bei Android Geräten ändern kann. Jeder Besitzer eines Android-Gerätes wird die Abfrage...

Schließen