Abgesicherter Modus für Windows 8.1

Dies ist kein Artikel darüber wie man in den abgesicherten Modus von Windows 8.1 startet. Nein, viel besser! In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie man diese Funktion (Abgesicherter Modus) permanent in das Bootmenü von Windows 8.1 bekommt.

Abgesicherter Modus für Windows 8.1

Normalerweise ist es nicht so einfach in den abgesicherten Modus von Windows 8.1 zu kommen. In dieser Anleitung integrieren wir diese Funktion (Abgesicherter Modus)  aber direkt in das Bootmenü. So wird bei jedem Start von Windows 8.1 die Auswahlmöglichkeit für den abgesicherten Modus angezeigt, ohne dass man dazu vorher aktiv werden muss.

Aber keine Angst, man muss dann nicht immer das richtige Windows aussuchen, wenn man es starten möchte. Standardmäßig wird das „normale“ Windows 8.1 ganz oben in der Auswahlliste stehen und somit markiert sein. Wählt man nichts aus, so läuft ein Timer herunter und nimmt dann standardmäßig nach Ablauf der Zeit den obersten Menüpunkt.

Der Timer kann natürlich auch noch angepasst werden. Braucht man den abgesicherten Modus nicht, so empfiehlt sich ein Timer von 3 Sekunden. Drückt man in dieser Zeit auf eine Pfeiltaste (nach oben oder nach unten) auf der Tastatur (links neben dem Nummernblock), so wird der Timer unterbrochen und man hat alle Zeit der Welt für eine Auswahl.

Modus ins Bootmenü

Als erstes muss die Eingabeaufforderung geöffnet werden. Dazu geht man am besten ins Startmenü, gibt „cmd“ ein und macht rechts in der Ergebnisliste einen Rechtsklick auf „Eingabeaufforderung“ (schwarzes Icon). Anschließend wählt man im Kontextmenü  „Als Administrator ausführen“ aus.

00-hiberfil.sys-entfernen

Nun sollte sich die Eingabeaufforderung geöffnet haben (kleines Fenster mit schwarzem Hintergrund). Hier gibt man nun folgenden Befehl ein und bestätigt diesen mit der Eingabe- oder Entertaste:

bcdedit /enum /v

Es werden jetzt einige Informationen angezeigt. Wichtig ist aber nur der Zahlen Code zwischen den Klammern {} hinter Bezeichner unter „Windows Startladeprogramm“.

Nun gibt man den folgenden Befehl ein und bestätigt diesen ebenfalls mit der Eingabe- oder Entertaste:

bcdedit /copy {hier kommt der Zahlencode hinein} /d „Windows 8.1 abgesicherter Modus“

01-windows-8.1-abgesicherter-modus-eingabeaufforderung

Nun kann man die Eingabeaufforderung wieder schließen und ins Startmenü gehen. Hier gibt man dann „msconfig“ ein und öffnet das Programm wieder rechts über die Ergebnisliste.

Jetzt sollte sich wieder ein kleines Fenster geöffnet haben. Hier wechselt man zuerst auf den Reiter „Start“ und markiert mit einem Klick den Eintrag für den abgesicherten Modus.

Jetzt aktiviert man mit einem Haken den „Abgesicherter Start“, wählt darunter dann den Punkt „Minimal“ aus und setzt rechts den Timer (Timer wurde oben besprochen).

02-windows-8.1-abgesicherter-modus-systemkonfiguration

Sollen diese Einstellungen immer gelten, so muss man unter dem Timeout noch einen Haken bei „Starteinstellungen sollen immer gelten“ setzen.

Außerdem sollten Sie noch mit einem einfachen Klick (mit der linken Maustaste) oben den „normalen“ Windows 8.1 Starteintrag markieren und anschließend darunter den Button „Als Standard“ anklicken. So wird sichergestellt, dass die „normale“ Windows Installation automatisch geladen wird, falls während des Timers keine andere Aktion erfolg ist.

Sie haben nun beim nächsten Start im Bootmenü den Eintrag „Windows 8.1 abgesicherter Modus“. Der abgesicherter Modus kann somit immer dann gewählt werden, wenn irgendetwas am System korrigiert werden muss.

Share this Post!

About the Author : Steven


0 Comment

Send a Comment

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Drucker installieren bei Windows 8

Unter Windows 8 und dem späteren Nachfolger Windows 8.1 hat sich einiges geändert. So gibt es nicht nur ein neues...

Schließen